Adventskalender – Verschluss

Hey Leute, nachdem wir nun mit Türchen #10 den Verschluss funktionsbereit gemacht haben, dachte ich mir, mach ich euch doch ein anschauliches Video um die Funktionsweise zu zeigen.

Wer den Kalender bisher nicht gesehen hat, kann hier alles anschauen 🙂
Zum Kalender

Adventskalender – Bau einer Spiegelreflex

Weil wir mit unseren modernen High-Tech-Kameras einfach nicht zufrieden sind werden wir in den nächsten 24 Tagen an unserer Retro-Spiegelreflexkamera bauen. Früher war ja eh alle besser. Sagen jedenfalls  immer die älteren Leute. Das gilt natürlich auch genauso für Kameras. Wer braucht schon Autofokus, Belichtungsmessung, Histogramm, nahezu unbegrenzt digitalen Speicher, sowie die Möglichkeit die Bilder am PC nachzubearbeiten ? Niemand, richtig! Ist doch alles quatsch. Zurück zu den Anfängen heißt es also jetzt in der Weihnachtszeit. Ab morgen werden wir euch hier daher täglich zum aktuellen Stand informieren – ganze 24 Tage lang. Seid ihr auch so gespant wie wir…?
Am Ende wird der Praxis-test zeigen wer die Nase vorn hat. 

Hier gelangt ihr zur Seite, welche dann täglich aktualisiert wird!
Zum Adventskalender

Graffiti

Bei einem Spaziergang in Plauen entdeckte ich mit Lisa vor einiger Zeit schon ein „geiles Graffiti“. Beim letzten Besuch in Plauen blieb dann auch Zeit für ein paar Fotos dort. Ich hatte schon eine kleine Vorstellung von den zukünftigen Bildern. Wie ihr von mir vielleicht schon gewohnt seid, meist eher düster und ruhig. Als Hauptmotiv sollte aber diesmal nicht ich, sondern das Kunstwerk dienen. Wer das Graffiti gern in echt sehen möchte findet es in der Holbeinstraße in Plauen.

Um unsere Ruhe zu haben und auch für den besonderen Look, sind wir erst im Dunkeln so gegen 22 Uhr dort hin. Leider hat man uns einen kleinen Strich durch die Rechnung gemacht. Im Gebäude, mit dem Graffiti an der Wand, brannte Licht… Wer arbeitet bitte so spät noch? Ach so…wir ja irgendwie auch… Naja was soll’s. Wir haben also damit umgehen müssen und zum Glück sieht man davon nichts auf den Bildern. Schwein gehabt.

Lustig war auch, wie vorbeifahrende Autos immer ganz ängstlich abgebremst haben, weil sie dachten wir würden blitzen. Nicht ganz falsch, wir hatten ja tatsächlich zwei Blitze dabei. Die funktionieren aber ein bisschen anders und erfüllen auch einen ganz anderen Zweck. Vielleicht waren sie ja aber auch nur neugierig was wir so treiben.

%d Bloggern gefällt das: