Archiv der Kategorie: Macrofotografie

Beeindruckende Tropfenfotografie

Heyyyy! Hallooooo? Noch jemand da? Wir sind es jedenfalls. Lange haben wir uns nicht mehr gemeldet. Das tut uns leid, war aber nicht zu vermeiden. Es kann auch sein, dass es bis zum nächsten Beitrag wieder ein kleines Stück dauern kann! Bitte seht uns das nach. Aber jetzt zu den Fotos, denn darum geht es hier ja eigentlich. Dieses Mal geht es um die beeindruckende Tropfenfotografie!

Bereits 2016 haben wir Tropfenfotos gemacht. Aber 2016 ist schon eine Weile her und inzwischen haben wir neues Equipment und deutlich mehr Erfahrung. Damals waren wir ja quasi noch blutige Anfänger. Naja, jedenfalls hier ein bisschen Hintergrundinfo zu der Entstehung dieser Fotos.
Das Wichtigste war dieses Mal unser kleines Aquarium, welches wir schon für die Früchte-Fotos angeschafft und benutzt haben. Die verschiedenen Farben kommen durch bunten Bastelkarton, den wir links, rechts, darunter und hinter dem Aquarium platziert haben. Links und rechts haben wir jeweils einen Blitz platziert. Weil diese den Karton anblitzen, kommen die verschiedenen Farben ins Bild. Das geht auch mit bunten Farbfolien, die man auf den Blitzköpfen platzieren kann, aber sowas besitzen wir nicht.

Alle Fotos wurden mit dem Tamron SP 90 mm F/2.8 Makroobjektiv geschossen. Und dann hieß es schnelle Reaktionsfähigkeit beweisen. Mit einer kleinen Spritze (ohne Nadel-Aufsatz) wurden auf eine vorher fokussierte Stelle getropft. Zwischendrin haben wir auch noch mit Lebensmittelfarbe eingefärbtes Wasser verwendet. Auch damit lassen sich coole neue Effekte erzeugen. Und das wars eigentlich schon. Aber die Ergebnisse sind jedes Mal erstaunlich, kein Bild gleicht dem anderen. Einfach spannend. Wir hätten tausende faszinierende Bilder zeigen können, aber hier seht ihr unsere Favoriten.

Blaue Wasserspritzer umgeben von goldenem Wasser.
Goldene Wasserspritzer.
Roter Wasserspritzer in goldenem Wasser.
Tropfen kurz vor der Wasseroberfläche.
Spritzer eines Tropfens der ins Wasser gefallen ist.
Wassertropfen kurz vor dem Aufprall auf der Wasseroberfläche
Spritzer des Wasserstropfens in blau und pink.
Spritzer eines Tropfens der ins Wasser fällt.
Spritzer eines Tropfens der ins Wasser fällt.
Wellen eines Tropfens der ins Wasser fällt.

Welches Foto gefällt euch am Besten? Schreibt es uns in die Kommentare!
Wir hoffen euch bald wieder regelmäßiger und wie gewohnt mit neuen Fotos versorgen zu können. Bis bald!


Falls ihr Lust auf mehr Macro-Bilder habt schaut doch noch folgende Beiträge an:
Trauerrosenkäfer und Marienkäfer
Macrofotografie

Streifzug durch den Wald

Es ist November und noch immer werden wir mit tollem Herbstwetter belohnt.
Also Zeit dem Sofa den Rücken zuzuwenden und raus in den Wald zu gehen.
Viel gibt es da gar nicht dazu zu sagen. Lasst euch einfach von den Fotos inspirieren und geht auch raus!

Urlaub in Heringsdorf Teil 2

Tag 2

Wie es sich für ambitionierte Fotografen gehört, ging es früh zum Sonnenaufgang an den Strand. Und was soll ich sagen. Es hat sich mehr als gelohnt.
Ein bombastischer Sonnenaufgang lies uns ehrfürchtig dem Schauspiel folgen und wir konnten gar nicht aufhören Fotos in Hülle und Fülle zu schießen um nur ja jede Nuance des wunderschön gefärbten Himmels einzufangen. Oh ja, das war sooo schön. Wenn ich die Fotos anschaue, kann ich direkt wieder in der Schönheit der Farben baden.
Sobald die Sonne am Horizont aufgetaucht war, waren auch Möwen vor Ort und auch diese wurden aufs Foto gebracht.

Pünktlich zum Frühstück waren wir wieder im Hotel. Das dort aufgebaute Frühstücksbuffet war ein wahrer Augenschmaus und ließ uns kräftig zulangen.

Im Hotel konnte man Fahrräder mieten und genau das haben wir auch in Anspruch genommen. Bei inzwischen bewölktem Himmel ging unsere Fahrt los. An Pferdekoppeln vorbei, oder soll ich lieber sagen, so richtig vorbei ging es erstmal nicht. Denn schon dort bin ich hängen geblieben um viele viele Fotos von den schönen Pferden zu machen. Ein Pferd hatte wunderschöne blaue Augen, was bei Pferden wohl Fischaugen heißt.
Nachdem ich doch 1 oder 2 Fotos mehr im Kasten hatte als benötigt und Rico gelangweilt war und meinte ich hätte die Pferde jetzt genügend belästigt, lies ich mich auf die Weiterfahrt ein.

Inzwischen wurde es ungemütlich da Nieselregen eingesetzt hatte. Aber natürlich kann man auch im Regen noch das ein oder andere Fotos machen. So gelangten Hopfenpflanzen, Brombeeren und Spinnen in die Auswahl. Aufgrund der Wetterprognose kürzten wir unser Fahrradtour ab und ließen doch wieder unserem Auto den Vortritt.

In Trassenheide im Schmetterlingshaus durften wir uns für 14 Euro pro Person fototechnisch austoben. Wir hatten uns als Ziel gesetzt den Himmelsfalter, ein Schmetterling mit herrlichen blauen Flügeln, zu fotografieren. Damit meine ich nicht einfach so fotografieren, sondern mit offenen Flügeln. Doch das war gar nicht so einfach und gelang uns nur mit einem kleinen Trick, welchen wir hier natürlich nicht verraten. Trotz allem ist es sehr zu empfehlen seine Augen den flotten Flügen der Schmetterlinge folgen zu lassen.

Das Eintrittsgeld berechtigt noch zum Eintritt in die Naturerlebniswelt Heringsdorf (Haus der Edelsteine) und Eisen & Glas in Zinnowitz.
Nach der Schmetterlingsjagd sind wir ins Kopfüber-Haus (ist auch dort vor Ort). Naja, war schon ganz lustig aber ob man das unbedingt mal gesehen haben muss….

Danach gings ins Kino nach Zinnowitz.
Der Horrorfilm “Es 2” hatte es Rico angetan und so gehörten wir zu der Klientel, welche in dem kleinen süßen Vorführraum Platz genommen hatten. Wer nun gern wissen möchte, wie uns der Film gefallen hatte, der wird jetzt zwei unterschiedliche Meinungen hören. Rico würde dem Film wohl 7 Punkte von 10 geben. Nach meiner Einschätzung bekommt er nur 3. Das liegt vor allem daran, dass mir der Film zu brutal und ziemlich ekelerregend war und ich oft gar nicht mehr hinschauen konnte. Einem Mädchen auf unserer Sitzreihe ging es ebenso. Wann die Gruselszenen zu erwarten waren, konnte man sehr gut an der Musik hören, die sich dann dramatisch zugespitzt hat.

Zum Abendessen ging es ins Hotel zurück und mit einem super leckerem Cordon Bleu ließen wir den Tag gemütlich ausklingen.