Adventskalender

Türchen #1

Die Reise zur selbstgebauten Spiegelreflexkamera beginnt. Im Türchen Nummer 1 begrüßen und dazu die nötigen Schräubchen und das passende Werkzeug in Form eines Miniaturschraubendrehers. Viel können wir damit noch nicht anfangen…eigentlich eher gar nichts. Also geduldig bleiben und abwarten was und morgen erwartet.

Türchen #2

Heute erwartete uns die linke Seitenwand der Kamera samt des Auwickelspulknopfes (fantastisches Wort).
Das ist übrigens der Knopf, mit welchem man später nach einer Aufnahme den Film weiter dreht, um nicht die selbe Stelle zwei mal zu belichten. Oder drei mal oder vier mal oder…

Türchen #3

Was könnte man noch so für Rädchen gebrauchen?
Ein Bildzählwerk wäre doch praktisch oder? Im Türchen 3 gabs deshalb heute auch ein kleines Zahnrädchen. Dieses sorgt später dafür, dass man außen an der Kamera mithilfe von einem Pfeil sehen kann wie weit man noch für das nächste Bild drehen muss. Warum das nützlich ist, hab ich ja gestern erklärt.

Türchen #4

Aller guten Dinge sind drei. Das gilt wohl auch für die Rädchen. Mit dem Rückspulknopf haben wir jetzt volle Kontrolle über den Film….wenn wir dann später mal einen einlegen können.

Türchen #5

Heute gabs nur ein kleines Zahnrädchen für das Bildzählwerk. An diesem Rädchen sind die Zacken dran, welche später in dem Film hängen. Wird am Film gezogen, dreht sich das Rädchen und gibt die Drehen an das andere weiter, welches dann mit einem Pfeil zeigt wie weit noch gedreht werden muss.
Das neue Rädchen ist das Obere.

Türchen #6

Nun gehts schon mit der rechten Seitenwand weiter. Dazu gabs gleich noch das Stativgewinde, was ich hier einschraube.

Türchen #7

Was haben wir denn da? Ist das etwa die Front der Kamera mit dem Frontpaneel für den Verschluss? Und rede ich eigentlich mit mir selbst? Langsam kommen wir zu den richtig interessanten Teilen.

Türchen #8

Da ist ja schon der Verschluss. Dazu gabs noch eine mini-kleine Feder, damit er auch von alleine zurückspringt. Die richtig einzufädeln war gar nicht so einfach sag ich euch.
Die Kerzen für den zweiten Advent stehen auch schon bereit wie man sieht.

Türchen #9

Einen schönen zweiten Advent euch allen. Sehen wir doch mal, was wir heute bekommen. Ahja, den Übertragungshebel und eine passende Feder. Der überträgt – sagt der Name ja schon – später die Bewegung vom Auslöser auf den Verschluss, damit dieser sich kurz öffnet und danach zurückspringt und wieder schließt.

Türchen #10

Nachdem wir heute den Auslöser, bzw. „Verschlusshebel“ wie er in der Anleitung genannt wurde, bekommen haben, dachte ich, mach ich mal ein Video für euch. So könnt ihr viel besser sehen wie die ganzen Teile zusammenspielen. Trotz der 5-fachen Verlangsamung sieht man bei der Ansicht von außen nur sehr schwer die kurze Öffnung des Verschlusses.Hab das auch mal mithilfe des Videos Bild für Bild analysiert und konnte damit eine Zeit berechnen. Der Verschluss ist etwa zwischen 0,01 und 0,03 Sekunden geöffnet. Diese Verschlusszeit lässt sich bei dieser Kamera auch nicht einstellen. Aber das nur am Rande.

Türchen #11

Guten Morgen, heute begrüßte uns der Lichtschacht, den wir direkt über dem Verschluss moniteren konnten.
Für die selbstgebackenen Plätzchen dürft ihr mich übrigens auch gerne loben 🙂

Türchen #12

Es gab kein neues Teil!
Stattdessen gab es aber ein Gutschein für das eBook „think analog“. Was solls. Auch nicht schlecht. Aber trotzdem konnten wir immerhin die Seitenwände mit der Front verbinden. Das war gar nicht so einfach, da der mitgelieferte Schraubendreher nicht lang genug war um die winzigen Schräubchen durch die kleinen Öffnungen zu bugsieren. Nach 10 Minuten hatte ich es dann trotzdem geschafft… mit einem anderen Schraubendreher!

Türchen #13

Der Spiegel und die Spiegelplatte. Tja was soll ich sagen, wir bauen eine Spiegelreflexkamera und hier ist der namensgebende Spiegel. Also den Spiegel fix aufgeklebt und die Platte irgendwie zwischen den beiden Seitenwänden reingewurschtelt. Jetzt weiß ich auch, warum die Tage davor in der Anleitung gesagt wurde, man soll die Schrauben noch ein wenig locker lassen. Hab mich zum Glück dran gehalten und es ging auch ganz gut. Die blaue Folie dient übrigens dem Schutz und kommt später noch ab.

Türchen #14

Wieder nichts zum bauen… In Türchen 14 erwartete uns heute ein Linsen-Reinigungsstift. Praktisch, wenn man noch gar keine Linse zum Reinigen hat. Aber die kommt hoffentlich noch irgendwann…

Türchen #15

Das heutige Türchen beschenkte uns mit der Filmspule.
Ich denke da brauch ich nicht zu erklären, was dieses Teil macht. Da wird einfach der Film drauf aufgewickelt.

Türchen #16

Heute gab’s wieder ’ne Menge. Die Kamera nimmt langsam Form an. Mit der Rückwand und der Bodenplatte macht das schon langsam was her.

Türchen #17

„Ich hab‘ heute leider kein Foto für dich“.
Würde die gute Heidi jetzt vermutlich sagen, denn heute gab es leider nur einen „Gutschein“ für „Easy Foto“.
Eine Fotobearbeitungssoftware. Habe diese natürlich mal kurz ausprobiert. Bin aber leider nicht so begeistert.
Außerdem kann man sich diese Software auch einfach so runterladen, dafür braucht man nicht mal einen Gutschein.
…naja…bis morgen dann.

Türchen #18

Nun ist das Gehäuse endlich komplett. Mit der oberen Gehäuseabdeckung und der Mattscheibe für den Sucher wurde es nun geschlossen. Diese hängt genau über dem Spiegel. Wenn wir später also die passende Linse vor den Sucher basteln, dann sieht man darauf das Motiv.

Türchen #19

Nun ist das Gehäuse endlich komplett. Mit der oberen Gehäuseabdeckung und der Mattscheibe für den Sucher wurde es nun geschlossen. Diese hängt genau über dem Spiegel. Wenn wir später also die passende Linse vor den Sucher basteln, dann sieht man daarauf das Motiv.

Türchen #20

Wie zu erwarten gab es heute die Seitenwände für den Schachtsucher.
Damit fehlen jetzt nur noch die Objektive und wir könnten schon loslegen.
Bin schon ganz gespannt.

Türchen #21

Die spannen uns ganz schön auf die Folter.
Noch kein Teil für eines der Objektive. Wieder nur was zum Downloaden.
Diesmal das eBook „Schwarz-Weiß-Fotografie“.
„Du hast den Farbfilm vergessen, mein Michael!“
Ich hab‘ doch schon einen Farbfilm gekauft?! Aber keinen Schwarz-Weiß-Film…Und nun?

Türchen #22

Na endlich…! Das Aufnahmeobjektiv!
Oder zumindest die 4 Teile davon. Schön vorsichtig sein beim Zusammenbau.
Man will die Linse ja nich zerkratzen oder verschmieren. Also theoretisch…die ganz ungeduldigen könnten jetzt das Ding einschrauben, Film einlegen und losknipsen.
Sie würden nur nicht sehen was 😀
Fehlt ja noch das Sucherobjektiv. Zusammenreißen…sind ja nur noch zwei Tage. Das halten wir noch durch.

Türchen #23

Da ist es ja schon. Das Sucherobjektiv.
Öhm…dann ist ja jetzt alles da? Heute schon! Am 23ten.
Was dann wohl morgen noch drin ist?

Türchen #24

Das Geheimnis wurde gelüftet. Heute wurden wir noch mit einer kleinen blauen Wasserwage beschenkt.
Naja brauch ich nicht unbedingt, aber schaden tut sie ja auch nicht. Nur an die Kamera ranbasteln kann man die normal nicht.
Vielleicht kleb ich sie aber einfach irgendo ran. Mal sehen.
Wenn ich meine Fotos mit der Kamer gemacht habe zeige ich sie euch natürlich hier.
Frohe Weihnachten euch allen.

%d Bloggern gefällt das: